pausanio production
logo

 

Das Kölnische Stadtmuseum hat unseren Museums-Wettbewerb gewonnen. Hier geht es zur Einreichung des Museums auf unserem Weblog!

 

 

 

Wir machen Kunst und Kultur mobil — für Smartphone, Tablet und Co.

Jederzeit und überall Informationen zu Kunst und Kultur verfügbar haben – das ist der Vorteil der Kulturvermittlung von heute! Die digitale Welt eröffnet neue Horizonte, wir bringen Sie dort hin! pausanio production ist spezialisiert auf hochwertige Anwendungen für mobile Endgeräte, die den Kunden informieren und Freude machen.
Und das ist noch nicht alles. Wir bringen Ihre Inhalte zu Ihrem Kunden – durch ein umfangreiches Marketingpaket, eingehende Beratung und Inhouse-Workshops.

Pausanio wurde mit dem eco Internet Award 2012 ausgezeichnet.www.eco.de   

Und das leisten wir für Sie...

Produkte

  • Apps für Smartphones (Android, iOS, Windows)
  • Apps für Tabletgeräte (iPad)
  • Mobile Webseiten
  • Webportale
  • Content Management Systeme (typo3, SilverStripe)
  • Shopsysteme (Magento)
  • Audioproduktion (Recording, Cutting, Mixing)
  • Blog (WordPress)
  • Games
  • Telefonabruf

 

Dienstleistungen

  • professionelles Projektmanagement
  • strategische Konzeption von Apps und mobilen Anwendungen
  • Audioguide-Konzeption
  • Interface Design und Usability
  • Redaktionelle Arbeiten
  • Lektorat
  • Strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mobile Marketing (Social Media, Newsletter, QR-Codes)
  • Strategieworkshops
  • Studien und Evaluationen

 

Andere über uns

»Mit Kulturwecker, Hörproben und QR-Codes auf den eigenen Aufenthaltsort zugeschnittene Informationen bekommen – die Jury wählt mit Pausanio eine sinnvolle Anwendung mit nützlichem Mehrwert zum Sieger in der Katgeorie „Mobile“.«

Laudatio eco Internet Award, Juli 2012

»Für junges Publikum ist die Geschichte des Mattern-Sekretärs speziell für den Tablet-Computer aufbereitet worden - um endlich mit dem Image aufzuräumen, dass ein Museumsbesuch notwendig "langweilig" sein muss.«


BR.de, April 2012

»Die Verbindung von klassischen Ausstellungselementen mit neuen Medien wie der Smartphone-Tour bringt die Generationen zusammen. Das macht die bisherige Ausstellung nicht überflüssig, sondern ergänzt sie.«


Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Gedenkstätte Berliner Mauer

weitere Kommentare